CranioSacrale Osteopathie bei Säuglingen, Klein- und Schulkindern

Die CranioSacrale Therapie ist das sanfteste Teilgebiet der Osteopathie. Dadurch ist sie besonders gut für Säuglinge, Babys und Kinder geeignet sowie für Schwangere.

Baby - Cranio

Auch unter bestmöglichen Voraussetzungen stellt die Geburt für das Baby eine erhebliche Strapatze dar. Nicht nur der Kopf, sondern auch die Wirbelsäule die Schultern und das Becken sind durch den sehr beengten Weg durch den Geburtskanal einem großen Druck ausgesetzt. Es kommt zu Verschiebungen oder Verformungen der weichen Knochen.

 

Nach der Geburt organisieren sich die Knochen neu und versuchen in ihre physiologische Lage zurückzufinden. Manchmal aber bleiben Anspannungen im Gewebe bestehen. Meist sind schon wenige Behandlungen für das Baby hilfreich, die Erfahrungen der Geburt angemessen zu verarbeiten und die Einwirkungen auf seinen Körper zu regulieren.

 

Baby - Cranio unterstützt auch Babys die einen schwierigeren Weg in die Welt hatten, wenn die Geburt mit Komplikationen verbunden war, (lange oder sehr schnelle Geburten) oder nach medizinischen Eingriffen (Kaiserschnitt, Saugglocke).

 

Weitere Indikationen:

Ausgeprägte Schreiphasen, Schlafstörungen, Unruhezustände, Verdauungsprobleme, Trinkstörungen, häufiges Spucken, 3-Monats-Koliken.

 

Kinder - Cranio

Kinder und Jugendliche sind großen Veränderungen ausgesetzt. In schwierigen Entwicklungsphasen wie Zahnen, Eintritt in den Kindergarten / Schule, Pubertät kann es zu Nervosität, Schlafstörungen, Unruhe, Hyperaktivität oder Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten kommen.

Hier kann die CranioSacrale Therapie den Kindern helfen, das innere Gleichgewicht wieder zu finden. Ein gestärktes und ausgeglichenes Nervensystem kann den Kindern ermöglichen ihren Alltag wieder besser zu bewältigen.

 

Neu für Kinder: Ein vielseitiges Programm mit Bestandteilen aus der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung sowie aus den Bereichen Outdoor und Bewegung.

Mehr Informationen hierzu auf:     

www.meinkindskopf.de

Schwangerschaft und nach der Geburt

In der Schwangerschaft kann die CranioSacrale Therapie helfen Schwangerschaftsbeschwerden wie Verdauungsprobleme, Rückenschmerzen oder Schlafstörungen zu mildern, die Geburtsvorbereitung zu ergänzen sowie den Ablauf der Geburt für Mutter und Kind zu begünstigen

 

Ziel der CranioSacralen Osteopathei nach der Geburt ist es den Müttern Gelegenheit zu geben die Folgen der Geburt zu verarbeiten, sich auf die neuen Anforderungen einzustellen, wieder in einen ausgeglichenen und entspannten Zustand zu finden um so den Kontakt zu Ihrem Kind zu stärken.

 

Besonders bewährt hat sich hier die Zusammenarbeit mit der Hebamme Anna Ruttmann in Inzell!                 www.hebamme-inzell.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gudrun Lang